Home Uncategorized • Deshalb ist Schlaf das Wichtigste für deinen Körper

Deshalb ist Schlaf das Wichtigste für deinen Körper

Für einen großen Erfolg bei jeder Sportart sind diese vier Eigenschaften sehr wichtig: Training, Ernährung, Disziplin und vor allem Schlaf. Denn jeder dieser einzelnen Eigenschaften trägt einen großen Teil zum Erfolg bei und darf auf keinen Fall vernachlässigt werden.

Um nach einem Training oder Wettkampf das optimale Leistungsniveau wieder herzustellen oder auch um die sportliche Leistung stetig zu steigern, ist Schlafen enorm wichtig. Denn schon lange ist bekannt, dass aktive Sportler, Breitensportler wie auch Hobbysportler bezüglich der Regeneration und die Erholung beim Schlafen ganz andere Voraussetzungen benötigen. Muskeln werden nicht beim Training, sondern erst danach aufgebaut und durch den Schlaf wird diese extrem wichtige Phase der Regeneration abgedeckt und eure Muskeln können wachsen. Neben der Regeneration des Körpers werden auch beim Schlafen die Bewegungsabläufe und Ausführungen,welche ihr beim Training zuvor absolviert habt werden verinnerlicht. Auch zur allgemeinen Gesundheit trägt der Schlaf seinen Teil bei. Bei sportlichen Menschen, die nicht genügend schlafen, fehlt einfach die Regenerationszeit, in welcher der Körper auch noch das Immunsystem stärkt. Ist euer Immunsystem geschwächt – seit ihr anfälliger für Krankheiten und neben dem Immunsystem schwächelt auf das Verhalten bei zu wenig Schlaf.

Denn müde sportliche Menschen reagieren unkontrollierter und aggressiver sowie können sie sich nicht konzentrieren – als ausgeruhte Menschen. Schon deshalb ist Schlaf das Wichtigste für deinen Körper, wenn ihr euch sportlich betätigt.Im Schlaf kommt euer Körper zur Ruhe und diese Phase wird auch als Ruhephase bezeichnet. Denn hierbei weisen einige biologische Funktionen des Körpers ein Maximum und andere auf ein Minimum auf – wodurch die Regeneration gegebenist.

Wie lange sollte der Schlaf bei sportlichen Menschen sein?

In der Regel benötigen wir Menschen in etwa 6 bis 8 Stunden Schlaf, hingegen bei Sportlern beträgt diese Zeit bei mindestens 8 Stunden und ideal sind 10 Stunden, da die Regeneration und der Muskelaufbau besser sind. Selbst durch Studien wurde gezeigt, dass Sportler mit einem längeren Schlaf wesentlich bessere Erfolge erzielen.

Eine gute Schlafphase ist ein Schlaf ohne Unterbrechungen mit einer hohen Intensität, denn Unterbrechungen des Schlafs bedeuten eine Störung der Ruhepause und dies stört auch die Regeneration von eurem Körper. Nur eine Tiefschlafphase trägt zur Regeneration bei und daher ist die Tiefphase sehr wichtig. Und wenn dieser Abschnitt des Schlafs nicht erreicht wird – sind die Schlafstörungen fatal.

Da der Schlaf in vier Abschnitten eingeteilt wird und jeder einzelne Abschnitt erfüllt seinen eigenen speziellen Zweck. Denn alle vier Phasen verlaufen in einem Zyklus ab – welcher in etwa 90 Minuten andauert und nach dem Ablauf dieser Zeit, beginnt wieder die erste Phase. Deshalb hier für euch, wie die Schlafphasen funktionieren.

Die vier Schlafphasen-Abschnitten

Die erste Phase: In der ersten Phase wird eure Körpertemperatur gedrosselt und das Gehirn beschäftigt sich in dieser Zeit mit den Ereignissen des Tages, die ihr durchlebt habt. Und dieser Prozess findet in den ersten 20 Minuten statt.

Die zweite Phase: Diese Phase ist die Übergangsphase, welche euch aus der sanften Schlafphase in die Tiefschlafphase leitet.

Die dritte Phase: Das ist eure Tiefschlafphase und die allerwichtigste Phase von eurem Schlaf. Denn hier findet der Hauptprozess der Regeneration statt. Das Blut wird aus dem Kopf in eure Muskeln gepumpt, um neue Energie zu gewinnen. In dieser wichtigen Zeit werden bis zu 70 Prozent der kompletten Produktion vom Wachstumshormon erzeugt und dies ist zuständig für den Aufbau sowie für die Stärkung der Muskulatur.

Die vierte Phase: Die letzte Phase ist die, in welcher geträumt wird und durch die Träume werden Erlebnisse und Ereignisse des Tages verarbeitet. Dazu gehören auch eure Bewegungsabläufe aus dem Training.

Somit sind die Auswirkungen, auf die sportlichen Leistungen klar, denn Schlafen regeneriert nicht nur die Muskeln, sondern den kompletten Körper nach einem Training.

 

 

 

Author:admin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked*

*

*